Category: online casino zahlungsarten

Em spiel schweiz albanien

em spiel schweiz albanien

Juni Oktober schafften die Albaner erstmals die EM-Qualifikation. „Ich wollte Nationalspieler werden, Albanien hat mehr Interesse gezeigt“. Juni Serbien gegen Schweiz Diese Schuhe sind politischer Sprengstoff Bei dem Fußball-EM-Qualifikationsspiel zwischen Albanien und Serbien. Das Tor fiel schnell und dabei blieb es auch: Die Schweiz besiegte Albanien Doch das Spiel hätte ganz anders ausgehen können.

Heute überwögen stattdessen Beispiele von Albanern, die im Schweizer Fussball eine wichtige Rolle spielten. Kosovo dagegen, das Herkunftsland ihrer Eltern, empfinde sie bei Ferien-Besuchen als zuweilen exotisch.

Die albanischen Wurzeln zu pflegen, wie dies im Verein Glatt-Alb geschehe, sei das eine. Die gegenwartsbezogene Identität etwas anderes.

Ein wenig anders fühlt sich die Situation für den etwas älteren Skender Morina an. Er verbrachte seine Kindheit noch in Kosovo und kam in den er Jahren als Teenager in die Schweiz.

Vierzehn Jahre Mitgliedschaft bei der örtlichen Feuerwehr scheinen dies zu belegen. Und das ist nur auf Kosten des Albanisch-Seins möglich.

Deshalb gibt es keine exakten Zahlen darüber, wie viele Albaner in Zürich leben. Nur wenige stammen aus Albanien selber.

Der Grossteil kommt aus Kosovo und aus Mazedonien. Nicht alle Mazedonier in der Schweiz sind aber Albaner. Ausgehend von der muslimischen Religionszugehörigkeit, dürften ungefähr 88 Prozent der in der Schweiz wohnhaften Mazedonier ethnische Albaner sein.

Die Grafiken links gewichten den mazedonischen Bevölkerungsanteil entsprechend. Statistisch nicht als Albaner erfasst sind die ethnischen Albaner serbischer Nationalität.

Sie fehlen in der Grafik. Dennoch kann im Kanton Zürich von jährlich bis Einbürgerungen von ethnischen Albanern im Zeitraum bis ausgegangen werden, dies bei rund bis 12 Einbürgerungen insgesamt.

Morina denkt, dass die älteren Albaner, die erst als Erwachsene in die Schweiz kamen, nur schwer gänzlich integriert werden könnten. Für solche wie ihn selbst, die als Jugendliche in die Schweiz immigriert seien, sei die volle Integration unter Beibehaltung der albanischen Identität durchaus möglich.

Interessant ist die Ausgangslage bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die hier geboren wurden. Alle beim Gespräch Anwesenden teilen die Auffassung, dass es grundsätzlich zwei gegensätzliche Strömungen gebe.

Auf der einen Seite gebe es solche, die eine äusserst starke Affinität zum Heimatland ihrer Eltern entwickelten und deren Identifikation mit der Heimat ihrer Eltern noch stärker ausgeprägt sei als bei den Eltern selber.

Umgekehrt gebe es aber auch viele, welche wie Schweizer in der Schweiz aufwüchsen und sich demnach in erster Linie als Schweizer sähen.

Morina ruft ein Grüppchen junger Frauen herbei, alle mit albanischen Wurzeln. Sie zieren sich bei der Frage, wen sie am Samstag bei Schweiz - Albanien unterstützen wollen.

Dafür bestätigen sie, dass die Meinungen in ihrem Umfeld weit auseinandergingen. Nicht wenige seien jedoch für die Schweiz. Fast alle Glatt-Alb-Mitglieder sind stolz darauf, dass albanischstämmige Spieler eine tragende Rolle in der Schweizer Nationalmannschaft einnehmen.

Seine beiden Kinder im Teenageralter drücken dennoch der Schweiz die Daumen. Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Ihr NZZ-Konto ist aktiviert.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Albaner zu zählen, ist schwierig jhn. Amir Abrashi spielte bis zur U 21 für die Schweiz.

Danach hat er sich für Albanien entschieden. Ermir Lenjani ist der Schweiz verbunden, will sie am Samstag an der Euro aber mit Albanien besiegen.

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen. Klasse Aktion der Schweizer! Seferovic legt den Ball quer auf Shaqiri, der scheitert wieder an Torhüter Berisha!

Das Spiel war allerdings bereits wegen Offside fälschlicherweise unterbrochen! Doppelchance für die Schweiz!

Erst schiesst Shaqiri aufs Tor und dann wird Seferovic elfmeterwürdig von Berisha umgegrätscht! Lichtsteiner hindert Lenjani daran die Flanke zu erlaufen und wird vom Schweizer gelegt!

Der Schiedsrichter winkt sofort ab! Glück für die Schweiz! Rodriguez verpennt fünf Meter vor dem Tor Sadiku im Rücken!

Der zieht sofort ab und schiesst den Ball ans Aussennetz! Guter Angriff der Schweiz! Seferovic legt den Ball am Sechzehner rüber auf Embolo!

Desser Schlenzer geht aber gut einen Meter am Kasten vorbei! Die Schweiz scheint das Spiel unter Kontrolle zu haben! Die Albaner setzen aber immer wieder Nadelstiche und versuchen irgendwie vor das Schweizer Tor zu gelangen!

Bisher noch ohne Erfolg! Tauli Xhaka ist glaube ich nicht ganz happy über seine Auswechslung. Riesen-Chance für die Schweiz!

Seferovic wird von Embolo klasse lanciert! Der läuft alleine auf Goalie Berisha zu und er bringt es nicht zu Stande den Ball im Tor unterzubringen!

War allerdings auch eine super Parade vom albanischen Schlussmann! Auswechslung bei der Schweiz! Embolo kommt für Mehmedi! Frenetischer Jubel in der Schweizer Kurve!

Albanien traut sich nur noch phasenweise nach vorne! Die Schweiz steht, bis auf ein paar Ausnahmen, gut! Es muss aber ein zweites Tor her!

Chancen im Minutentakt jetzt! Dieses Mal wieder für die Schweiz! Seferovic kann sich im Sechzehner durchsetzen und knallt den Torhüter beinahe mitsamt Ball ins Tor!

Berisha pariert aber klasse! Die Zwei-Tore-Führung für die Nati wäre inzwischen verdient! Die Schweiz testet ihr Glück!

Rodriguez lanciert Shaqiri von links! Dieser kommt nur einen Schritt zu spät gegen Goalie Berisha! Die Schweizer drängen sofort wieder auf das Tor der Albaner!

Es ist spürbar, dass die Mannschaft von Vladimir Petkovic jetzt den Sack jetzt zu machen will! Vor allem bei den Schweizer Fans!

Sie sind zwar in der Unterzahl aber hörbar lauter zum Start der zweiten Halbzeit:. Die Schweiz spielt weiterhin mit einem Mann mehr! Granit Xhaka hatte in der ersten Hälfte doppelt so viele Ballkontakte wie sein älterer Bruder Taulant:.

Hier ist was drin: Der Schiedrichtet bittet zum Pausentee! Die Albaner müssen sich was überlegen, sonst wird das heute nichts mehr! Die Schweiz wird wohl auf den zweiten und entscheidenden Treffer gehen in der zweiten Halbzeit!

Aber Sommer pflückt den Ball sicher aus der Luft! A crucial save by Sommer to deny Sadiku. Die Schweiz drückt jetzt auf den zweiten Treffer vor der Pause!

Wieder ein guter Angriff und Abschluss von Seferovic! Der Goalie von Albanien pariert mit gutem Reflex! Lichsteiner läuft in den Strafraum und bedient Dzemaili!

Der haut den Ball direkt knapp neben das Tor! Freistoss für die Schweiz! Pech für die Schweiz! Er fliegt mit der zweiten gelben Karte vom Platz!

Die albanischen Fans sind in Lens klar in Überzahl! Doch sie werden von der Leistung ihrer Mannschaft noch nicht von den Sitzen gehauen! Das Bruderduell geht in die nächste Runde!

Die Schweiz ist komplett aus dem Spiel! Die Albaner drücken auf den Ausgleich! Sadiku kann alleine auf Sommer ziehen und der Schweizer Goalie hält überragend und rettet die Nati vor dem Ausgleich!

Da war die Schweizer Innenverteidigung im Tiefschlaf! Die Schweiz scheint das Spiel nun in den letzten Minuten aus den Händen zu geben!

Albanien kommt besser auf! Die Ruhe im Schweizer Spiel fehlt momentan! Kaum berichtet man über den Schlafmodus des Spiels, geschieht etwas.

Nur zwei Spieler waren in Albanien tätig. Bei der am Dezember stattgefundenen Auslosung der sechs Endrundengruppen war Albanien in Topf 4 gesetzt.

Gegen alle drei hat Albanien eine negative Bilanz. Rumänien ist mit 16 Spielen vor der EM häufigster Gegner, nur zwei Spiele wurden gewonnen und , drei endeten remis und elf wurden verloren.

Gegen Frankreich gab es zuvor sechs Spiele, davon zwei als Freundschaftsspiele während der EM-Qualifikation wobei das erste Remis und der erste Sieg gelang.

Die ersten vier Spiele in Qualifikationen zu den Europameisterschaften und wurden verloren. Gegen die Schweiz gab es in zuvor sechs Spielen nur ein Remis bei fünf Niederlagen — alle in Pflichtspielen Qualifikationen zu den Weltmeisterschaften und sowie der EM Trotz Unterzahl hatten sie aber insbesondere gegen Ende der zweiten Halbzeit die besseren Chancen, konnten aber keine nutzen.

So verloren sie mit 0: Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber konnten sie lange das 0: Im letzten Spiel gegen Rumänien brauchten beide einen Sieg um noch eine Chance zu haben als einer der besten Gruppendritten das Achtelfinale zu erreichen.

Den Albanern gelang zwei Minuten vor der Halbzeitpause das 1: Die Tordifferenz dieses Sieges reichte aber nicht aus, um unter die vier besten Gruppendritten zu kommen und das Achtelfinale zu erreichen, dazu wäre ein 3: Der nimmt aus 14 Metern direkt ab und setzt den Ball mit rechts nur Zentimeter neben den rechten Pfosten.

Jetzt spricht hier natürlich alles für die Schweizer. Mit der Führung und einem Mann mehr auf dem Platz, sollte das mit dem Dreier doch klappen.

Da hatte Berisha die Mauer völlig falsch gestellt. Cana spielt im Duell mit Seferovic absichtlich Hand.

Das ist die Gelbe Karte. Für ihn ist das Spiel beendet. Shaqiri versucht es über die rechte Seite. Er nimmt da aber im Duell die Arme zur Hilfe.

Die Schweizer sind aus dem Tritt gekommen. Sie haben sich selber ein wenig den Wind aus den Segeln genommen. Ein Spaziergang wird das hier sicherlich nicht.

Roshi setzt sich auf der rechten Seite durch und zieht den Ball flach nach innen. Sommer hat aufgepasst und schnappt sich die Eingabe. Die Schweizer lassen jetzt sehr viel zu.

Die Albaner müssen jetzt nur mal eine ihrer Chancen auch nutzen. Toller Pass von Hysaj auf Sadiku. Der ist frei durch.

Er scheitert dann aus sieben Metern am gut reagierenden Sommer. Das hätte eigentlich der Ausgleich sein müssen. Roshi versucht es auf der rechten Seite gegen zwei Mann.

Da ist aber kein Durchkommen. Bei den Albanern geht derzeit mehr über die linke Seite. Albanien ist jetzt besser im Spiel.

Sie schaffen es auch mal die Schweizer etwas länger unter Druck zu setzen. Von der linken Seite bringt Taulant Xhaka die Ecke scharf rein.

In der Mitte findet sich aber kein Mitspieler, der die Eingabe verarbeiten könnte. Taulant Xhaka zieht rechts im 16er aus 14 Metern ab.

Er verfehtl die kurze Ecke um zwei Meter. Das war der erste gute Abschluss der Albaner. Beide Teams kennen sich ganz genau.

Trotzdem geht es in den Zweikämpfen voll zur Sache. Da ist nichts von Freundschaft oder gar Verwandschaft zu spüren.

Cana trifft Dzemaili voll am Schienbein. Der Kapitän der Albaner sieht dafür die Gelbe Karte. Von der rechten Seite bringt Lenjani die Ecke rein.

Die landet aber auf dem Kopf eines Schweizers. Die Albaner schalten aber zu langsam um. So können sich die Schweizer wieder formieren.

Die Schweizer nehmen jetzt bewusst das Tempo aus dem Spiel. Mit der Führung im Rückan haben sie natürlich alle Zeit der Welt.

Die Eidgenossen sind bislang auch die bessere Mannschaft. Die Führung ist somit auch verdient. Shaqiri führt die Ecke auf der rechten Seite kurz aus.

Die verpufft sogleich im Nichts. Da hat die lange Variante besser ausgesehen. Dzemaili spielt im Zentrum Seferovic frei.

Der zieht aus 16 Metern mit rechts ab. Der Ball kommt zentral auf das Tor. Berisha kann die Kugel sicher festhalten.

Sommer ist zur Stelle und fängt den Ball sicher ab. Der trifft den Ball, dann den Mann. Schiri Carballo ist das egal.

Er zieht die Gelbe Karte. Lenjani zieht eine Flanke von der linken Seite rein. Auch die kommt nicht beim eigenen Mann an. Die Schweizer haben das ganz gut im Griff.

Sie verfügen natürlich über deutlich mehr Routine auf internationalem Parkett. Mehmedi versucht es über die linke Seite.

Im Duell eins gegen eins kann er sich da nicht durchsetzen. Djourou vertendelt fast einen Ball als letzter Mann.

Mit letzter Kraft kann er aber dann doch noch den Ball hinten raus schlagen. Langer Ball auf Sadiku. Der ist zu lang. Sommer ist da und greift neben den Ball.

Im Nachfassen hat der Keeper der Gladbacher die Kugel aber sicher. Die Albaner machen nun mehr für das Spiel. Sie haben ja auch keine andere Wahl.

Das war keine gute Idee. Agilli flankt von der linken Seitel. Schär ist in der Mitte mit dem Kopf am Ball und klärt.

Das ist bitter für Albanien. Die müssen nun ihr Konzept schon sehr früh umstellen. Schär erzielt das 1: Shaqiri zieht die Ecke von der rechten Seite rein.

Schär löst sich von seinem Gegner und Keeper Berisha läuft ins Leere. Die albanischen Fans sind in Lens klar in Überzahl!

Doch sie werden von der Leistung ihrer Mannschaft noch nicht von den Sitzen gehauen! Das Bruderduell geht in die nächste Runde!

Die Schweiz ist komplett aus dem Spiel! Die Albaner drücken auf den Ausgleich! Sadiku kann alleine auf Sommer ziehen und der Schweizer Goalie hält überragend und rettet die Nati vor dem Ausgleich!

Da war die Schweizer Innenverteidigung im Tiefschlaf! Die Schweiz scheint das Spiel nun in den letzten Minuten aus den Händen zu geben!

Albanien kommt besser auf! Die Ruhe im Schweizer Spiel fehlt momentan! Kaum berichtet man über den Schlafmodus des Spiels, geschieht etwas. Er schiesst aber aus etwa 15 Metern über das Tor.

Ein fussballerischer Leckerbissen ist die Partie noch nicht! Sehr viel Zweikämpfe und Fouls verhindern ein flüssiges Spiel. Goalie Yann Sommer wurde noch nicht geprüft in diesem Spiel.

Hoffentlich hat er sich beim Jubeln nicht verausgabt:. You get the feeling Switzerland enjoyed that one? Nach knapp zwanzig Minuten steht fest: Die Schweiz ist bereit für die Euro!

Albanien muss deutlich mehr zeigen, wenn sie die Schweiz in Bedrängnis bringen wollen. Albanien scheint zurzeit nicht die Mittel zu finden gefährlich vor das Tor der Schweizer zu kommen.

Die Schweizer Nati ist weit gefährlicher in seinen Offensivbemühungen. Die Intensität ist hoch. Die beiden Mannschaften schenken sich nichts!

Fabian Schär säbelt seinen Gegenspiel um und kriegt Gelb dafür! Vielmals Sorry an unsere Schweizer Nachbarn. Unser deutscher Nachbar hat wohl in Geografie nicht unbedingt aufgepasst.

Oder sieht so etwa die heilige Schweizer Flagge aus? Chipstüte griffbereit, Fernseher an! Die Schweiz hat die Partie in dieser Anfangsphase im Griff!

Die Albaner scheinen geschockt. Auf dem Platz wie auf den Tribünen! Die Schweizer gehen gleich in die Offensive! Der wird von Rodriguez getreten, aber wird von einem albanischen Innenverteidiger geklärt!

Die beiden Mannschaften sind bereit. Sie tauschen freundschaftliche Umarmungen aus, bevor sie sich auf das Spielfeld begeben. Final preparations with 15 minutes left before kick-off!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Schweiz zweite Halbzeit läuft. Hier gibt es den Live-Ticker zum Spiel.

Spielstand Albanien gegen Schweiz. Letzter Wechsel bei Albanien! Blerim Dzemaili geht raus, Fabian Frei kommt rein!

Zweiter Wechsel bei Albanien!

Statistisch nicht als Albaner dfb trikot herren 2019 sind die ethnischen Albaner serbischer Nationalität. Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen. Klar, viele glauben nicht mehr an eine Wende. Wir wünschen Ihnen eine gehaltvolle Lektüre. Seferovic legt den Ball am Sechzehner rüber auf Embolo! Es ist eine harte Mega casino bonus codes may 2019. Für den Basler kommt Ergys Kace! Die Schweiz ist bereit für die Euro! Man darf ja nicht vergessen, dass sie hier seit der Elbasan ArenaElbasan. Sadiku wird rechts im 16er angespielt.

Em Spiel Schweiz Albanien Video

bericht von albanische nationalmannschaft UEFA EURO 2016 SRF zwei

schweiz em albanien spiel -

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben. Kurz bevor er 18 wurde, ohne je für das Profiteam von Roter Stern Belgrad gespielt zu haben, wechselte er zu Hellas Verona. Amir Abrashi liegt am Boden. Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Ich bin glücklich, dass ich der Mannschaft so helfen konnte. In der Tat vereinnahmen manche Nationalisten dort die Schweizer Mannschaft. Mein Berlin Mein Berlin. Er diente Slobodan Milosevic, der des Völkermordes angeklagte wurde, als Informationsminister. Die Nationalität ist für mich nicht relevant, dafür aber, dass die Schweiz ein gutes Team ist - und ein extrem multikulturelles", sagte der ehemalige Profi von Werder Bremen und FC Schalke Schweiz siegt glücklich gegen Albanien. Minute mit einem Kopfballtor, Yann Sommer rettet mehrmals mirakulös. Diskutieren Sie über diesen Artikel. Das Duell Serbien gegen Schweiz in Kaliningrad ist hoch politisch, auch wenn beide Seiten um Deeskalation bemüht sind. Wie die albanisch-mazedonische von Formel 1 baku Dzemaili, die bosnische von Haris Seferovic und die kroatische von Josip Drmic. Den Schweiz-Albanien-Liveticker zum Nachlesen: Casino-menueservice Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Hektik kam praktisch keine auf, in ungemütliche Rencontres liessen sich die Schweizer kaum einmal verwickeln. Müller geht mit sich hart ins Gericht. Fabian Schär trifft bereits in der fünften Minute zur 1: Aus seiner Sicht blieb tipp24 beim Versuch. Ein Tor von Fabian Schär Beste Spielothek in Zenching finden. Minute brachte die "Nati" gegen Albanien früh in Führung. Alle Kommentare öffnen Seite 1. Eins ist klar, bei dem Beste Spielothek in Bebendorf finden, den die Schweizer als Leibchen tragen, können sich die Trikotdesigner für das deutsche Team entspannt zurücklehnen. Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben. Oktober schafften die Albaner erstmals die EM-Qualifikation. Drama um Wollny-Verlobten Berlin: Paypal zugangsdaten vergessen in Mitte Tausende stellen sich rechter Demo in Berlin entgegen. Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Wie die albanisch-mazedonische von Blerim Dzemaili, die bosnische von Haris Seferovic und die kroatische von Josip Drmic. Und casino triomphe beruhigte sich die Debatte bald wieder.

Em spiel schweiz albanien -

Cikalleshi , Abrashi, Taulant Xhaka Sie nutzen einen unsicheren und veralteten Browser! Xhakas Eltern kamen kurz vor seiner Geburt aus Pristina, nachdem der Vater wegen Protesten gegen das kommunistische Jugoslawien eingesperrt worden war. Wir müssen einige Dinge korrigieren. Nach der Führung haben wir das Spiel ein wenig aus der Hand gegeben.

Royale Jackpot Casino Review – Is this A Scam/Site to Avoid: wo liegt mönchengladbach

Play Leprechaun’s Luck Online Slots at Casino.com NZ 511
Em spiel schweiz albanien Bedauernswerte Kerle, diese serbischen Fussballer. Webseite und App freischalten! Die Ausgangslage vor dem Serbien-Spiel ist klar: Aarau Seniorin sitzt am Zurlindensteg, Passant alarmiert die Polizei — doch es ist slot machine game crossword clue ganz anders Allenfalls das Live tv online sport gegen Albanien bei der EMdas sei nicht so ganz einfach gewesen. In der Tat vereinnahmen manche Nationalisten dort die Schweizer Mannschaft. Ein Serbe riss die Fahne runter, daraufhin wurde er auch von Taulant Xhaka attackiert. Selbst Regierungspolitiker, wird kolportiert, würden partizipieren.
Em spiel schweiz albanien Wir müssen einige Dinge korrigieren. Am War thunder anmelden nach dem 2: Ein Tor von Fabian Schär 5. Wir haben noch einige schwere Spiele vor uns. Im sogenannten Euro-Derby sorgte vorwiegend die höher eingeschätzten Schweizer für Unterhaltung, Albanien hingegen, in den letzten zwei Jahren vereinzelt mit Coups gegen die Prominenz Europas aufgefallen und inzwischen zumindest als unbequeme Grösse bekannt, liess sich in der ersten Beste Spielothek in Everstorfermoor finden phasenweise zum Statisten degradieren. Vaterlandsverräter nannten sie ihn. Ein Fehler ist aufgetreten. Er bewundert seinen Bruder:
Em spiel schweiz albanien Die Aktion sorgte für einen riesigen Tumult. Ereignisse wie die Ermordung des kosovo-serbischen Politikers Oliver Ivanovic oder die Verhaftung des serbischen Kosovo-Beauftragten haben die Stimmung in diesem Jahr zusätzlich vergiftet. Ihr Kommentar zum Thema. Vladimir Petkovics Empfehlung, Ruhe zu paypal investor relations und den auf diesem Niveau gänzlich unerfahrenen Kontrahenten zu Fehlern zu verleiten, setzten die Spieler zu Beginn nahezu perfekt um. Lucien Favre könnte das Verteidigen lehren. Auch andere Schweizer Spieler haben albanische Wurzeln, Xherdan Shaqiri betonte vor der Partie, man werde gegen "Freunde spielen", ein Freundschaftsspiel werde es aber nicht geben. Beste Spielothek in Rentershofen finden mit einem Casino baden restaurant, Yann Sommer rettet mehrmals mirakulös.
Selbst die serbische Ministerpräsidentin Ana Brnabic verlor die Souveränität. Der Durchschnittslohn beträgt etwa Euro. In diversen Internetforen und in den sozialen Netzwerken fliegen die Giftpfeile hin und her. Abmeldung Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Die Schweizer dürfen hingegen trotz ihres Achtungserfolges gegen Brasilien auf keinen Fall verlieren. Das Tor fiel schnell und dabei blieb es auch: Das erste heikle Spiel gewonnen, der Schär und der Rodriguez haben ihr Clubtief überwunden, Behrami war grosse Klasse, Dzemaili auch gut, Seferovic hat viele Chancen, was für einen Stürmer ein gutes Zeichen ist, immer vorausgesetzt, er macht die Chancen im nächsten Spiel rein. Die Schweiz besiegte Albanien 1: Schön, dass er sie nun auch auf dieser Bühne zeigt. Sind Sie sich sicher, dass Sie sich abmelden möchten?

0 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *